Generalversammlung am 18. Mai 2017

Generalversammlung

Am 18. Mai 2017 um 19 Uhr fand im Gemeindehaus St. Bernhard, Katholische Kirche, Franziskanerplatz 2, 79395 Neuenburg am Rhein die Generalversammlung des Vereins SICHTBAR ANKOMMEN e.V. statt. Die Versammlung wurde vom 2. Vorsitzenden, Oliver Eichling geleitet, da der 1. Vorsitzende August Walz aus gesundheitlichen Gründen verhindert war.

Nach dem Tätigkeitsbericht und dem  Rechnungsbericht 2016 stellten die beiden Rechnungsprüfer, Jochen Terhardt und Hermann Meinhold, einen ordentlichen Zustand der Kasse fest. Die gesamte Vorstandschaft wurde daraufhin einstimmig von den Mitgliedern des Vereins entlastet. Der 2. Vorsitzende Oliver Eichling, die Schriftführerin Andrea Kühne sowie der Beirat (Erwin Bornemann, Stefanie Jägle, Josef Merkel und Jutta Waidele)  wurde für die kommenden zwei Jahre von den Vereinsmitgliedern wiedergewählt und nahmen die Wahl an. Klaus Kern wurde zusätzlich in den Beirat gewählt – auch er nahm die Wahl an.

Dieter Branghofer, Hauptamtsleiter der Stadt Neuenburg am Rhein, übermittelte Grüße von Bürgermeister Joachim Schuster und informierte über die aktuellen Entwicklungen – zurzeit befinden sich rund 125 Personen in der GU und Anschlussunterbringung. Die Situation für 2018 ist noch unklar. Eine Familienzusammenführung im Sinne einer langfristigen Einbürgerung wird von der Stadt Neuenburg am Rhein begrüßt. Herr Branghofer stellte Elvira Riesterer als neue Teamleiterin für Soziales vor und berichtete über die aktuelle und zukünftige Organisation der Flüchtlingsarbeit im Rathaus (Flüchtlingskoordinator, Pakt für Integration – Caritas Flüchtlingssozialdienst). Monatlich findet ein Jour Fix von Stadtverwaltung, Verein Sichtbar Ankommen und dem Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald statt. Er bedankte sich bei Verein und Helferkreis für die geleistete Arbeit.

Kontakt

SICHTBAR ANKOMMEN e.V.
August Walz und Dr. Andrea Kühne
sichtbar-ankommen@mail.de

Vorstand von SICHTBAR ANKOMMEN in Berlin

Mitglieder des Vereins SICHTBAR ANKOMMEN hatten vom 15. bis zum 18. Februar  die Gelegenheit, sich während einer politischen Bildungsreise nach Berlin hautnah in das Hauptstadtgeschehen zu begeben. Der Vorsitzende August Walz und die Vorstandsmitglieder Jutta Waidele, Mohamad Zakzak und Andrea Kühne nutzten diese Möglichkeit, um die Neuenburger Flüchtlingsarbeit auch in Berlin vorzustellen. Eingeladen hatte der Abgeordnete des Wahlkreises Lörrach-Müllheim, Armin Schuster, der sich bei den ehrenamtlichen Helfern mit dem Angebot für ihre Arbeit bedanken wollte.

Spenden für Abdou Sosu

„In den Wirren des Sozialrechts“ – Spendenaufruf für Abdou Suso

Der Spendenaufruf für Abdou Suso in der Badischen Zeitung und in der Stadtzeitung Neuenburg war sehr erfolgreich. Mehrere Spender und Senderinnen – einige möchten nicht namentlich genannt werden –ermöglichen Abdou mit großzügigen monatlichen Unterstützungen für mindestens ein Jahr einen guten Start in sein Studium. Eine großzügige Spende für Abdou Suso in Höhe von 2.400 EUR überwies Herr Norbert Schaub an den Verein SICHTBAR ANKOMMEN.

Vielen Dank allen, die Abdou Sosu unterstützen.

Neuenburger Flüchtling in den Wirren des deutschen Sozialrechts

Abdou Suso aus Gambia kann beinah fließend Deutsch, hat einen Studienplatz an der Universität Stuttgart  bekommen, ein Zimmer und einen 400 Euro-Job. Und dennoch kann er nicht studieren.

Denn: Studiert er, bekommt er keine staatliche Unterstützung mehr. Ohne Geld kann er aber nicht studieren.

Lesen Sie über Abdou Suso unter dem Link: http://www.badische-zeitung.de/wenn-man-will-aber-nicht-kann

Weihnachten 2016

Die Menschen, denen wir eine Stütze sind, geben uns den Halt im Leben.
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach
 

Erholsame und entspannte Weihnachtstage und alles Gute für das Jahr 2017

Allen, die unsere Arbeit im Jahr 2016 unterstützt haben, sagen wir auch im Namen unserer Neubürger ein herzliches Dankeschön.

Um die Aufgaben der Integration, die noch vor uns  liegen, erfolgreich bewältigen zu können, sind wir weiterhin auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Mein Sozialpraktikum beim Verein „SICHTBAR ANKOMMEN“ in Neuenburg

In der 10. Klasse haben wir die Aufgabe, ein Praktikum im sozialen Bereich zu absolvieren. Da mich die Flüchtlingsaufnahme in Deutschland und besonders auch in den Gemeinden sehr interessiert, entschied ich mich für eine Praktikumsstelle im Bereich „Flüchtlingshilfe“ beim Verein SICHTBAR ANKOMMEN. Gerne wollte ich mir eine eigene Meinung über dieses Thema bilden, da es ja gerade sehr unterschiedlich diskutiert wird und oft nur Negatives zu hören ist.

Meine Ansprechperson während des Praktikums – August Walz – bemühte sich immer sehr, mir das Wichtigste und Interessanteste an der Arbeit des Vereins und der Sozialarbeiter zu zeigen, um mir so einen guten Einblick in den Ablauf der Aufnahme und Integration der Flüchtlinge zu ermöglichen. Durch diesen Einblick erfuhr ich auch, wie wichtig die Arbeit der freiwilligen Helfer ist.

Außerdem lernte ich beim „Deutsch Lernen“ viele Flüchtlinge kennen, ich begleitete sie bei Sportaktivitäten und bei einem Spieleabend. Dabei bemerkte ich, dass die meisten Flüchtlinge sich sehr bemühen die deutsche Sprache zu lernen. Schon durch einen kleinen Aufwand kann man den Flüchtlingen hier viel helfen. Alle Flüchtlinge, mit denen ich Kontakt hatte, waren sehr nett und aufgeschlossen. Ich möchte auch weiterhin kleinere Tätigkeiten, wie z.B. „Deutsch Lernen“ oder verschiedene Freizeitaktivitäten mit den Flüchtlingen übernehmen und kann jedem Jugendlichen raten, sich hier zu engagieren.

Julian

Gemeinsam Bunt – Einladung zum Neubürger-Straßenfest am 5. Juni

Am 5. Juni 2016 findet zwischen 15 und 20 Uhr vor der Gemeinschaftsunterkunft in der Robert-Koch-Straße 3 das diesjährige Neubürgerfest „Gemeinsam Bunt“ in Form eines Straßenfestes statt.

Programm
Ankommen und Kennenlernen – Grußworte – Informationen zur Flüchtlingssituation in Deutschland, zur Situation in den Herkunftsländern und zur Situation in Neuenburg – Bewohner und Mitglieder von SICHTBAR ANKOMMEN e.V. berichten – Spaß, Sport und Spiel.

Das Fest soll dazu beitragen, Neuenburger und Neubürger noch enger zusammenzubringen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt – wie im letzten Jahr erwarten uns Kaffee und Kuchen und syrische, eritreische und gambische Gerichte. Der Verein SICHTBAR ANKOMMEN freut sich gemeinsam mit den Neubürgern auf Ihr Kommen und ein gelungenes Fest.

Info: SICHTBAR ANKOMMEN e.V. Tel.: +49 (0) 160 6355 108 (August Walz), E-Mail: Sichtbar-Ankommen@mail.de, www.sichtbarankommen.de.

Flüchtlinge beim Tischtennis-Jedermann-Turnier dabei

Sport- und Freizeitaktivitäten gehören neben dem Spracherwerb und einer Unterbringung in Arbeit zu den wichtigsten Kriterien der Integration. Das Grißheimer Tischtennis-Jedermann-Turnier am Osterwochenende war dafür ein gutes Beispiel. Vier Flüchtlinge aus Neuenburg – jeweils zwei aus Afghanistan und Syrien – waren beim Turnier dabei und maßen ihr Können mit den anderen Teilnehmern des Wettbewerbs. Aziz, Mahmoud, Mohammad spielten und wurden von ihrem Kollegen Jafar lautstark angefeuert.
Wenn das Ergebnis auch noch Luft nach oben lässt – bei 38 Teilnehmern belegten die drei den 36., 37. und 38. Rang – war doch besonders der Spaß und das Miteinander mit den ansässigen Spielern entscheidend. Über die Teilnahmeurkunde freuten sich die drei Neubürger sehr.

Einladungen für Flüchtlinge zu Sportveranstaltungen nimmt der Verein SICHTBAR ANKOMMEN unter Sichtbar-Ankommen@mail.de zur weiteren Koordination gern entgegen.

(Bild: Aziz, Mahmoud, Mohammad und Jafar beim Turnier)